reisebericht #5.4: heimatfront

verdammtes dreckswetter und tausendmal verfluchte autofahrer

die stadt ist vollgestopft mit autofahrern, festverfrorenem schnee
und feuchter kälte.
kein leichtes brot für einen radfahrer wie mich.
trotz vorschriftsmässiger beleuchtung und weisswandreifen ist die aufmerksamkeitsschwelle der motorisierten verkehrsteilnehmer für nichtmotorisierte (inkl. passanten) äusserst gering.
so hat mich doch so´n arschloch, neulich auf dem weg zur nachtschicht
auf die hörner genommen.
ich habe vor der kreuzung stehende autos mit meinem fahrrad rechts überholt
und der eine autofahrer meinte wohl,
die kleine seitenstrasse nach rechts könnte ihn aus diesem scheiss stockenden verkehr herauskatapultieren
und spontan bog er ab, ohne zu blinken, rechts in den spiegel zu schauen
oder mein geschrei zu beachten.
bis zum kotflügel habe ich es noch geschafft, der mich dann traf.
nach einer kurzen besinnungsphase
und der feststellung, dass solange etwas schmerzt, das dann auch noch da ist,
rappelte ich mich vom asphalt auf
und mein erster blick galt voller sorge meinem geliebten rad.
die schutzkappe des rücklichts war geborsten, das gestänge des vorderen schutzblechs ein wenig verbogen
aber ansonsten tadellos.
zwischenzeitlich war auch der fahrer des wagens ausgestiegen und wollte mir ständig seine hilfe anbieten und fragte immer, ob denn mit mir alles klar wäre ?
da habe ich ihn angeschnauzt,
„du arsch, ausser dass mir sämtliche knochen wehtun ist alles in ordnung“,
hab mich auf mein rad gesetzt und bin abgehauen
(musste ja zur arbeit).
unterwegs hab ich dann festgestellt, dass die gangschaltung auch einen mitgekriegt hat,
ging dann aber als serviceleistung meines fahrradhändlers des vertrauens
http://www.e-brinkmann.de/
(soviel werbung muss gestattet sein)

übrigens,
ich hab die bullen aus zwei gründen nicht angerufen:
1. ich arbeite nicht mit cops
2. ich war betrunken

buddel

Advertisements

Über eisenschaedel

der faulste reisende der welt
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s