reisebericht #3.1: costa rica

dschungeltour

ich lernte in puerto viejo
einen bremer justizflüchtling kennen
mit dem ich ein paar tage abgesoffen habe.
irgendwann kamen wir auf die idee,
dass es doch ein leichtes sei,
im dschungel einem fluss zu folgen
um so an´s meer zu gelangen
und somit wenigstens die chancen zu erhöhen
auf zivilisation zu treffen.
gesagt, getan,
berufend auf die verlässlichkeit
lokaler touristenumgebungsplankarten
vereinbarten wir für den nächsten tag
einen späten vormittagstermin
zwecks
survival-happening.

survival war schon die anfahrt zum ausgangspunkt,
mein geliehenes fahrrad hatte weder bremsen, noch klingel, noch licht, noch vertrauensvorschuss.

der plan war,
einem schotterweg einige kilometer zu folgen,
dort sich seitwärts in die büsche zu machen,
auf den fluss/bach zu treffen,
der laut touriführer
einigermassen nahe unserer domizile mündet
und dem lauf zu folgen
um letztendlich final auf mein geliebtes bamboo zu stossen.

die frage nach rückholung der fahrräder stellte sich uns
beim abendlichen ausbaldowern des plans nicht
und am tattag
war nach der eskapiden nacht
zu wenig aktive hirnmasse vorhanden,
dieses problem überhaupt zu realisieren.

es war eine unglaublich verschwitze „anfahrt“,
der bremer meinte, ich solle nicht so viel saufen,
dann würde ich auch nicht so viel rumölen,
thehe.

ende vom lied,
irgendwann haben wir gemeint,
hier geht´s jetzt rechts ab
und haben unser fahrräder leidlich am wegesrand versteckt
und
verliessen die ausgetretenen wege,
gen fluss, gen abenteuer,
gen fiasko.

wer jemals dschungel betritt
sollte ameisenfreund
oder gut beschuht sein.

ich bin nicht mehr zum fluss gekommen,
miiliarden von ameisen sind über meine flip-flop bewehrten füsse gekrabbelt
und ich habe meinem bremer zugerufen
dass er mich am arsch lecken könne,
ich mach hier nur urlaub
und habe mich verpisst

zwei wochen später habe ich ihn ausgemergelt und vollbärtig wiedergetroffen

nee, spass

buddel

Advertisements

Über eisenschaedel

der faulste reisende der welt
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s