reisebericht #1: arbeitsfront

sommerfest 2010

die projektgruppe „sommerfest 2010“
hat sich in diesem jahr selbst übertroffen,
davon abgesehen,
dass dies
die erste betriebssommerparty seit 2002 war.

die location:
eine topp renovierte villa (schlossähnlich),

die (unvermeidlichen) spiele:
amüsant aber nicht zwingend,

die gäste:
eine (fast) frivole bande,

das essen:
bei ~100 gästen war scheinbar kein zweites spanferkel drin,
also musste ne spansau her halten
(die beilagenplatten haben diesen fauxpas fast wett gemacht),

die getränke:
fassbier, softdrinks, wodka und whiskey
(eine mir näher bekannte gruppe dieser party hat das etablissement gegen 5:00 verlassen,
weil es keinen schnöden KORN gab.)

der buddel:
fatalerweise,
nach einem dutzend halber liter bier,
diverser „mischer“
und der vom tisch geklauten weinflasche
sich noch auf ein gespräch mit der stellvtrtnd chefin einlassend:
„tut mir ja leid,
aber da ich jetzt nur noch teilzeit mache, habe ich auch nicht mehr so viel kohle.
sonst würde ich dir mal nen vernünftigen BH spendieren.“

mein kumpel hat mch dann dezent weggezerrt

buddel

Advertisements

Über eisenschaedel

der faulste reisende der welt
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s